Erzählungen & Spiel

 

Hier findest du Puzzle-Teile aus meinem Leben.
Surreal und doch entführend in erfrischende Welten.

  • Erdschlangenruf zum Tanz

    Mystik DanceMusik die nicht gehört wird, wurde nie gespielt….


    Einmal woanders gewesen zu sein, das haut, das haut ganz schön rein.

    Heute entschlossen sich Lot und ich unsere Jam-Sessions auf einem LG aufzunehmen, uns gefiel es so gut, dass wir die Besten Stücke hier Online stellen.
     
    Meine TröteMusik begleitet uns seit unseren frühen Kindheitstagen…

    Nun, schon in den Sechzigern. Was soll’s, machen wir unsere eigene Kunst! So easy und leicht, wie noch nie, in all den vergangenen Jahrzehnten.
    Rock will never die!

     

     
    Zum Eingang

  • Caravan für Mutter Erde
    Silly Love Song In The Night
    work is done
    culture-chains fallen down
    time to say hello to the night
    time to say hello to the stars
    time to say hello to all around, crawling on she body
    feel all the pain, blood and tears of this day
    feel all the broken promises and
    the foolish keepers of the human-law
    is it in me, or out of me, all that feeling
    don’t care – come around lovely earth
    sit down by me, i will lend you my arms
    my tears will cool your face
    my hands will give you wellness
    listen to my silly love song
    from a boy, riding through universe
    looking for the secrets within all
    and all what he found was you
    and while im singing, all the secrets
    in your eyes, like the stars in the sky,
    its like a flood, flying fishes in the sky,
    oh, what all happens, when a silly love song is on the air,
    while you rest in my arms,
    after work is done,
    culture-chains fallen down
    we make love falling down to the world
    singing silly love songs
    Silly Love Song In The Night

     
     

     
    Zum Eingang

  • Balkonträume
     zum Kino-Saal, Magische Aufnahmen von unserem Balkon aus gemacht...

    Album wird geladen....

     

    Der Freund kommt zu dir in tiefer Mitternachststunde, ungerufen, ungebeten und bleibt bei dir, bis die Morgenröte ihn ablöst. (aus Mosaik des Herzens).

     

     
    Zum Eingang

  • Das Operator Lied mit diamantenen Nächten, von Rubinen erleuchtet.

     

     
    Operatoren überwachen, steuern und warten entsprechend zugeordnete Rechnersysteme inklusive den jeweilig zugeordneten und verbundenen Einzelrechner. Es wird erwartet, dass sie ihre Gefühle in Zaun halten können.
    Ich hatte mal einen Kunden aus den Anfangszeiten, der rief mich immer an, wenn er mal wieder einen Bildschirm aus dem Fenster geworfen hatte.

    Dieses Lied erinnert mich immer an meinen Beruf als Netzwerker.

     

    Er hat Augen wie ein Engel, aber sein Herz ist eiskalt.
    Hier gibt’s keinen Feierabend – im Gegenteil: hier geht’s los!
    Das ist nichts für Anfänger oder empfindliche Naturen. Gefühle sind da höchstens zufällig im Spiel.
    Mit einem Minimum an Aufwand und einem Maximum an Vergnügen schwebt er durch Raum und Zeit.
    Ein Leben wie aus dem Schatztruhe, mit diamantenen Nächten, von Rubinen erleuchtet.
    Er schwebt ganz, ganz hoch am Himmel, wehe er stürzt ab.
    Ist das Auto in Fluchtrichtung geparkt?

     

    Zum Eingang

  • Herbstlaub du raschelst so schön, ich Lausche und du nimmst mich mit…

    Erinnerst Du dich, wie schön es war, im Herbslaub zu spielen….?

     

     

    Musik ist Klang
    Worte sind Klang
    Beide kannst Du nicht festhalten, sie besuchen dich nur und gehen, verklingen im Raum.
    Du kannst die Erinnerungen an ihren Klang in Schrift und manigfachen Zeichen für die Ewigkeit konservieren,
    Du kannst sie sehen,
    Du kannst sie lesen,
    Du kannst verstehen was sie bedeuten sollen,

    Du kannst sie hören
    und doch erst verstehen
    wenn Du sie zum Leben erweckst
     
    Fühlst Du die Klänge in deinem ganzen Sein, wie sie dich füllen, wie Wasser ein leeres Glas.Haltest Du dann inne, so bist Du wie der Wasserspiegel im Glas, wenn sich der Klang des Wasser schlafen gelegt hat.Kein Wort, keine Musik ertönt, Stille knistert in feuriger Erwartung.Erst wenn Worte und Musik wieder aus Dir herausströmen, füllen sie wieder den Raum mit ihrer Geschichte.Hast Du schon mal ein Glas Wasser ohne Hand getrunken, hast Du mal versucht, es mit geschlossenem Mund zu trinken.
    Worte werden zu Musik, und Musik zum Tanz zeichnet die Geschichte der Worte in die Welt, und verweht unerkannt im Raum.
    Worte haben kein schlagendes Herz, Musik hat keine Beine. 
    Ist da keiner, der ihnen sein Herz und seine Beine leiht, sind sie wie Herbstlaub auf einem einsamen Weg. 

     

    Zum Eingang

  • Die Philosophie des Gänseblümchens

     
    ich bin nicht weil ich denke
    ich bin, weil ich fühle.
    liebst du mich, strahle ich für dich
    liebst du mich nicht,
    bin ich nur ein unscheinbares Blümchen
    siehst du mich nicht,
    verändere ich mich nicht.
     

    Zum Eingang

  • Regen: Das Schlummerlied der Erde für gestresste Menschen

    Erinnerst Du dich an heiß drückende Sommertage, wie schön es da war, wenn der Regen begann zu fallen….?

     

     
    Immer wieder bin ich erstaunt, wie wohltuende Regen auf mich und auch auf meine Bekannten wirkt. Eine Stunde nach einem heißen Tag, oder einem gewürzten Alltag und ich fühle mich wieder erfrischt und wohl. Schon als Kind freute ich mich immer wieder, wenn ich im Radio meiner Eltern Raindrops keep falling on my head hörte.
    Musik die ich immer hören kann, Musik die mich mitnimmt in den Schoß der Träume und Visionen.
    Auch bei Kopfschmerzen mit einem feuchten Waschlappen auf dem Gesicht hat es mir schon oft geholfen, dem Regen zu lauschen. Oft erinnere ich mich an Regentage von früher: Im selbst gebauten Zelt, aus alten Tüchern und Geäst, liegen: Das Dämmerlicht, das Trommeln der Regentropfen auf der Zeltplane und das Wissen: Jetzt ruht alle Arbeit. Regentage waren in meiner Kindheit die einzigen Tage, an denen ich nicht mithelfen musste, an denen keiner nach mir rief.
     

    Zum Eingang

  • Tai Chi des Herzens, der Tanz in Harmonie der Elemente.

    Ruhe & Bewegung, Yin & Yang

     

     
    Einmal ist es mir gelungen, das Tai Chi des Herzens zu tanzen, es war ergreifend.
    Einen Eindruck davon, was ich schreibe, kannst Du bei Heart of Paris erleben.
    Tänzerin ist Tempeltänzerin Maya Mandala.
     
    Friedrich Nietzsche: Nur im Tanze weiß ich der höchsten Dinge Gleichnis zu reden.

    So viele Techniken, so viele menschengemachte Stile, einen lernte ich kennen, übte ihn viele, viele Male: Übte ich nicht, verlor sich die Technik. Da spürte ich, das natürliche Tai Chi des Herzens ist der freie Tanz, die Hingabe an das Fließen des Lebens, als Freund, als Begleiter ein Stück des Weges mit einem einzigen Ruf: Schön dass es dich gibt, schön dass wir ein Stück zusammen gehen.
     
    Frägst du dich nun:
    „Was ist denn das Tai Chi des Körpers?“,
    so betrete eine andere Welt durch einen Torstein ( Techniker nennen ihn Link), doch wenn du durch Welten reist, finde ich Torstein viel cooler. Tantric Shamanic Dance Journey
     

    Zum Eingang

  • Die Kunst des Ausdrucks in allen Dingen.

    Nacherzählung einer japanischen Geschichte über das richtige Rezitieren von Heiligen Texten.

     
     

    Die Erzählung fand zu mir, auf meinen Reisen in die Welt des ZaZen. Eine abenteuerliche Zeit, nicht nur im Studieren der Literatur hierzu, sondern auch im Erleben der Übungen..

    Zwei Mönche auf Wanderschaft: gute Taten zu vollbringen war ihr Auftrag.

    So gingen sie des Weges und unterhielten sich über ihre Aufgabe als sie an einem kleinen See mit einer noch kleineren Insel vorbeikamen.
    Da hörten sie es, ein leises Plätschern und Wiegen von Silben wehte über den See. Es kam von der Insel, sie beugten sich vor um zu lauschen. Sie kannten die Verse und sahen sich erstaunt an. War es einer ihrer Brüder da auf der Insel, so weit weg vom Kloster? Keiner sonst konnte das Mantra kennen, es war geheim. Das Mantra wehte weiter über den See und erzeugte eine Atmosphäre des Geborgenseins – leider war es noch nicht ganz perfekt.
    Als sie das merkten, leuchteten die Gesichter der zwei Mönche auf. Ihre erste gute Tat für heute würde sein, einem Bruder das richtige Rezitieren des Mantras zu erlernen.
    Doch wie herüber kommen? So gingen sie fast um den ganzen See herum, bis sie ein altes modriges Boot fanden und herüberruderten.
     

    Sie begrüßten sich auf Klosterart und der alte Mönch freute sich über Besuch und die Hilfe der zwei jungen Mönchsbrüder.

    Die Sonne zog ihre Bahn und das Mantra perlte von 3 Stimmen verstärkt richtig rezitiert über der Insel: viele, viele Mal.
    Endlich waren die 2 Mönche sicher, dass sie dem alten Mönchsbruder alles richtig beigebracht hatten und verabschiedeten sich.
    Auf dem Rückweg waren sie zufrieden, denn von der Insel tönte es korrekt und sie sahen sich wissend an und freuten sich über ihre gute Tat. Doch da ertönte es wieder falsch über dem Wasser.
    Sie hatten sich gerade entschlossen zurückzurudern da sahen sie den Alten über das Wasser gehen, direkt auf sie zu.„Verzeiht einem alten vergesslichen Mann, ich habe wieder vergessen wie man das Mantra Über Wasser Gehen richtig aufsagt, wärt ihr so nett, es noch einmal mit mir zu üben?“

     

    Zum Eingang

  • Das Gartenjahr 2017 von April durch alle Jahreszeiten
     zum Kino-Saal, Mein Gartenjahr 2017...

    Oft tanzen wir von Tag zu Tag und übersehen, wie sich alles um uns im Jahresverlauf verändert. Heute ist da und Gestern ist schon lang vorbei. Wie schön, ich hab‘ eine kleine Kamera, die leg‘

    ich ins Gartenhaus und knipse meinen Garten durch das Jahr 2017.

     

     

     

    WATER Koshi Wind Chimes Meditation – See the Ocean of oneness…
    Meine Empfehlung wenn du gerne Musik hörst beim Bilder betrachten.
    Viele Gartenbesucher berichten von der beruhigenden und entspannenden Atmosphäre in jedem Garten. Diese wunderbare Musik versucht dieses Gefühl zu erahnen…
    Ein Liegestuhl, den Garten um sich fühlen, geschützt sein von allem Unbill, die Insekten erzählen Geschichten, doch Du bist tabu. Was für ein Vögelchen zwitschert denn da.. und schon gleitest du hinüber in das Traumland eines Gartens, erhol‘ dich schön, wecke dich, wenn ich geh!
     

 

  • Mantra für den Regen und die Fauna

     

     

     
     
     
     
    Om Mani Pad Me Hum für den Regen, für die Fauna, für alles was da kreucht und fleucht.
     
     
     

    Zum Eingang

  • Drachenspiel im Gewitterregen

     

     

     
     
    Manchmal, dort zwischen den Woken, kuschelt ein Drache, wie eine Katze,  zwischen den Wolkenritzen und ruft den Blitz. 
    Trau, Dich, schließ‘ die Augen und sei mit da oben zwischen den Wolken, sei ein Drache der Kätzchen spielt.

    Ein Laubendach und der Regen macht nur Spaß!

    Der Regen trommelt auf mein Laubendach, kein Tropfen fällt auf meinen Kopf.
    Doch die kleine Rollei zu meinen Füßen, die Ärmste, steht im Regen und sucht den tollsten Blick. 

     

    Zum Eingang

  • Mantra für die Erde

    Ein Dankeschönlied für all das quirlige Leben ringsherum.

     

     

     
     
    Mutter Erde ich liebe Dich, mein kleines Herz das fliegt Dir zu, ich weiß, Du fängst es auf.
    Mutter Erde ich liebe Dich, Du hälst mich fest, ich halt Dich fest, mehr braucht es nicht, zum Tanz durch Deine schöne Welt.
     
     

    Zum Eingang

  • Das Lied von der Angst in der Nacht
    1: Nachts pfeift der Wind um’s Haus.
    Er heult und tobt sich aus. An Fensterscheiben rüttelt er.
    Es klopft und klappert immer mehr.
    Ich liege wach und eigentlich fürcht ich mich. 

     
    2: Es knackt und zischt und scharrt.
    Es knistert, schlägt und knarrt.
    Es zuckt ein Blitz mit hellem Licht. Ein Donner rollt, ein Ast zerbricht.
    Ich liege wach und eigentlich fürcht’ich mich.

    3: Ein warmer Regen fällt.
    Zu Wasser wird die Welt. Der Regen prasselt auf das Dach und rauscht und plätschert wie ein Bach.
    Ich liege wach und eigentlich fürcht‘ ich mich.
    4.Vor Angst hab‘ ich heut‘ Nacht kein Auge zugemacht.
    Die Kirchturmuhr schlägt gerade vier, komm, kuschel dich ins Bett zu mir mit deinem Teddybär, dann fürcht‘ ich mich nicht mehr.
    Das Lied stammt aus: Schau es leuchten Sterne von ars edition, leider vergriffen. Text und Musik von Klaus W. Hoffmann.

    Mann war ich damals stolz, dass ich alles auswendig konnte und ich mich erinnere…

    Quellenverweis:

    Text und Noten aus „Schaue es leuchten Sterne“. Alte und neue Schlaflieder für Kinder. Erschienen © 1987 ars edition (ISBN 3-7607-7615-9). Die Schlaflieder in diesem Liederbuch wurden von Wolfgang Frickenhaus zusammgestellt.

    Klaus W. Hoffmann

     

     

    Zum Eingang

  • Die Augenbinde, surreale Erzählung
     
    Die Augenbinde 
    So viele Jahre zurück, ein Seminar an der PH-Freiburg: Surrealität.
    Seminarort: Schauinsland. Der zweite Tag, die Sonne ist gerade am Aufgehen, alle stolpern verschlafen und hungrig in den Wald. Die aufgehende Sonne tanzt über unsere Gesichter, gefiltert durch das filigrane Fichtendach. Schon wird es dunkel, eine Augenbinde senkt sich über mein Gesicht, ich spüre die Hand, die mich führen wird. Die Augen meines Partners, seine Hand in meiner Hand und los geht’s.
     
     Alle Sinne schärfen sich, nur es bleibt dunkel. 
    Die Füße tasten vorsichtig durch eine unbekannte Landschaft, immer der Hand nach. Da ein leichtes Raunen, Bücken ist angesagt.
    Jetzt ein Zweig, vorsichtiges blindes Tasten im Raum. Da ist er, ja was ist er nun, leicht beiseite schieben. Die Geräusche des Waldes so tief und weit. Da endlich, der Ruf meines Partners:
    Schau! 
    Für einen kurzen Augenblick darf ich die Augenbinde heben und dann wieder Dunkelheit. Das gesehene Bild hallt nach und weiter geht es. Bald habe ich alle Orientierung verloren, nur noch die Hand und plötzliche „Schaubilder“ fesseln meine Aufmerksamkeit.
     
    Die anfängliche Aufregung legt sich. Ruhe und Vertrauen in die Hand und die Augen meines Partners erfüllen mich und der Wald nimmt mich auf, prickelt auf der Haut, spielt mit meinen Sinnen.

    Kann es sein, das ganze Universum in einem kleinen Stück Wald?
     

    Reiseziele zum surrealen Surfen in einer nicht greifbaren Welt

     

     

    Zum Eingang

  • Januar Meditation – Dankesgruß an Pacha Mamma.
    Ein Jahr Gartenträume.

     

    Ein Jahr Blumentänze

    Blühen und verwelken, das Eine geht ohne das Andere nicht,

     

    Aubergine 

     

    keiner wartet, alles ist ein Tanz, jeder darf mal auf die Bühne.
    Kommt, tanzt mit den Blumen, tanzt mit den Schmetterlingen.
     

    Durch alle Jahreszeiten sind die Blumen da.

     
    Fliegende Blumen 
    Manchmal, an besonderen Tagen, sehe ich die Blumen, wie sie über all dem wogenden Grün dahin fliegen. Nur wenn du genauer hinsiehst, ja das Blütending hängt an einem Stengel.
    Vielleicht beherrschen alle Blumen den Fakir-Seiltrick.
     
     

Demnächst: Unterwegs im Land der Drachenschätze